Die Zucht

Die Aufzucht bei den Mashambani´s:

    

Unsere Welpen wachsen bei uns im Haus ( Wohnraum) auf,

in unmittelbarer Nähe unserer Familie, so dass die Mutter-Hündin und die Welpen 24 Stunden betreut werden. 

  

     

     

      

     

So werden die Welpen in unserem Umfeld direkt bestens geprägt und sozialisiert aufgezogen. 

 

Sobald es das Wetter erlaubt, dürfen die Kleinen den "Welpen-Spielplatz" erkunden.

  

  

 

  

      

Für schlechtes Wetter oder auch "zu heisses" Wetter haben wir auch ein Nebengebäude von ca.100qm ,

wo sich die Welpen ausgiebig austoben können.

    

   

   

Unsere Welpen wachsen im Rudel auf...

So werden sie bestens sozialisiert.

Wir bieten unseren Babys immer viel Abwechslung und 24 Std rund um die Uhr Betreuung.

Des weiteren sind immer viele Kinder bei uns, damit die Welpen auch die kleinen Menschen kennen lernen.

Ab der 3-4.Woche können die Welpen dann täglich von ihren neuen Familien besucht werden.

Bei der Abgabe (ca. ab der 8. Woche) werden die Welpen von unserer Tierärztin auf ihren Gesundheitszustand untersucht.

Selbstverständlich sind sie dann mehrfach entwurmt, geimpft, gechipt und erhalten den neuen EU-Heimtierausweis.

 

Unsere Hunde und auch unsere Welpen werden mit Frischfleisch gefüttert.

Sollten sie mal ein "wehwehchen" haben, behandeln wir erstmal naturgemäß mit homöophatischen Mitteln.

Wir entwurmen unsere Hunde und auch unsere Welpen mit Kokosöl .

Mit der 7.Woche werden alle Welpen auf Würmer und Giardien getestet

Per Kotprobe, mit Schriftstück von unserer Tierärztin.

 

Wir sind Züchter mit Familien-Anschluß...   

Für Uns endet die Zucht nicht mit der Welpenabgabe.

Wir sind an der Entwicklung und Ausbildung unserer Hunde interessiert 

und freuen uns über regelmäßigen Kontakt zu den Familien unserer Hunde.

Gerne stehen wir unseren Hundebesitzern mit Rat und Tat in Ausbildungs-, Ernährungs- oder Erziehungsfragen zur Seite, 

wann immer wir helfen können.

Ein Leben lang!!!

Wir züchten nach dem FCI -Standard

 

Am 20.08.2020 hatten wir vom Veterinär - Amt Unna die Zuchtstätten-Abnahme 

und erhielten die Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetzt zu züchten!

 

Wir sind Mitglied im DRC e.V

 

   

 

Hier gehts zu unserem A-Wurf     >>> Hier klicken <<<

Hier gehts zu unserem B-Wurf     >>> Hier klicken <<< 

Hier gehts zu unserem C-Wurf    >>> Hier Klicken <<<

Hier gehts zu unserem D-Wurf    >>> Hier Klicken <<<

Hier gehts zu unserem E-Wurf    >>> Hier Klicken <<<

Hier gehts zu unserem F-Wurf    >>> Hier Klicken <<<

Hier gehts zu unserem G-Wurf    >>> Hier Klicken <<<

Hier gehts zu unserem H-Wurf    >>> Hier Klicken <<<

Hier gehts zu unserem I-Wurf    >>> Hier Klicken <<<

Hier gehts zu unserem J-Wurf    >>> Hier Klicken <<<

Hier gehts zu unserem K-Wurf    >>> Hier Klicken <<<

Hier gehts zu unserem L-Wurf    >>> Hier Klicken <<<

Hier gehts zu unserem M-Wurf    >>> Hier Klicken <<<

Hier gehts zu unserem N-Wurf    >>> Hier Klicken <<<

Hier gehts zu unserem O-Wurf    >>> Hier Klicken <<< 

Hier gehts zu unserem P-Wurf    >>> Hier Klicken <<<


 

Und das finde ich ganz gut dargestellt....

>>> Klick hier <<<<   Der Besuch beim Züchter....

 

 

Warum einen Hund beim Züchter kaufen....

 

Man hört es vermehrt in den Medien und in der Presse, aber auch unter Hundebesitzern, geraten Hundevermehrer und Welpenhändler, die unkrontrolliert Welpen "züchten" und unter erbärmlichen Zuständen aufziehen immer wieder zu Recht in die Kritik.

Zur Zeit ist es auch ganz schlimm ... ---> Hunde-Welpen die im Ausland viel zu früh von der Mutter genommen werden und unter katastrophalen Umständen nach Deutschland importiert werden.Meistens überleben sie noch nicht einmal die Fahrt Geschweige denn... die ersten Tage in Ihren neuen Familien.
Hunde, die unter mangelhaften Bedingungen aufwachsen sind oftmals nicht gesund und fallen durch ihre soziale Unverträglichkeit immer wieder auf.
 Diese Hunde können oft nicht das zuverlässige, freundliche Familienmitglied sein, was sich der Besitzer gewünscht hat.

 

Wenn sie einen Welpen kaufen möchten, achten sie bitte auf folgendes:

  • Die Welpen sollten im Haus aufwachsen ( am besten mit Freilauf draussen)
  • Auf die Sauberkeit  sollten sie achten
  • Wie ist der Zustand der Welpen.... und der Mutter!!
  • Das die Mutter anwesend ist !!!
  • Das sie sich die Zuchtanlage anschauen dürfen. Ein seriöser Züchter ist stolz auf seine Anlage, ein unseriöser hat etwas zu verbergen.
  • Kaufen sie keinen Welpen der jünger als 8 Wochen ist.
  • Vorsicht bei Züchtern die mehrere Rassen züchten!!
  • Lassen sie sich die gesundheitlichen Untersuchungen der Elterntiere zeigen!!

 

Auf der sicheren Seite sind künftige Hundehalter, die ihren Welpen bei einem Züchter kaufen, der Mitglied in einem Verein ist.

Ein Zuchtverein schafft mit seinen Vorgaben und Regeln gute Rahmenbedingungen zur Zucht gesunder und sozial verträglicher Hunde, 

die ihren Besitzern jahrelange Freude bereiten.

 

Der Verein:

  • Eine Zuchtordnung, wo der Tierschutz im Vordergrund steht
  • Eine Zuchtstätten-Kontrolle, also Überprüfung der Räumlichkeiten und des Anwesens des Züchters auf Tauglichkeit zur Hundezucht.
  • Eine Zuchtzulassungsprüfung für die Zuchttiere. ---- > Hier werden die Hunde auf Gesundheit und Wesen hin geprüft, aber auch das Exterieur, also das Gebäude und der Gang des Hundes werden auf den Rassestandard geprüft.
  • Gesundheitliche Überprüfung: Die Zuchttiere müssen unter anderem röntgenologisch ( HD / ED / OCD ) und genetisch untersucht werden. Es dürfen nur Hunde zur Zucht zugelassen werden, die gesunde Knochen und Gelenke aufweisen.
  • Diese Anforderungen an den Züchter und die Zuchttiere sind zwar keine Garantie, bieten jedoch die besten Vorraussetzungen für eine überlegte und verantwortungsbewusste Hundezucht mit Qualität.

Auch die Welpenaufzucht wird streng kontrolliert:

  • Die Welpen wachsen nicht in Zwingern auf, sondern in  den Familien.
  • Sie werden frühzeitig positiv geprägt und sozialisiert, lernen Menschen, andere Tiere und Artgenossen, sowie verschiedene andere Umweltreize kennen.
  • Sie werden während der ersten Wochen mehrfach entwurmt.
  • Im Alter von ca. 7 Wochen werden die Welpen vom Zuchtwart des Vereines untersucht und die Ergebnisse in einem Protokoll notiert.
  • Zum Zeitpunkt der Welpenabgabe sind diese bereits entwurmt, gechippt, geimpft und tierärztlich untersucht. 
  • Jeder Welpe erhält zum Abgabezeitpunkt eine Ahnentafel. ( Papiere )
  • Diese Papiere berechtigen zur Teilnahme an Ausstellungen, Arbeitsprüfungen oder zur Zuchtzulassung.

Wir sind über unsere Vereinszugehörigkeit dem DRC e.V angeschlossen.


Unser Zuchtziel sind gut sozialisierte, wesensfeste, freundliche Hunde, die als Familienhunde geeignet sind. 

Ein paar unserer Welpen gehen auch zu Ausstellungen.


Für Uns endet die Zucht nicht mit der Welpenabgabe.

Wir sind an der Entwicklung und Ausbildung unserer Hunde interessiert und freuen uns über regelmäßigen Kontakt zu den Familien unserer Hunde.

Gerne stehen wir unseren Hundebesitzern mit Rat und Tat in Ausbildungs-, Ernährungs- oder Erziehungsfragen zur Seite, wann immer wir helfen können.

 

 

Copyright © by Sandra Balsat-Glasmacher * 14.07.2009 *

Nach oben